Kategorien
Kochbuch

Quick Basics

Blaues Titelbild mit Spiegelei, Aufschrift "Quick Basics"Weiter geht es mit Kochbüchern, wieder eines mit schnellen Rezepten. In der erfolgreichen Basic-Reihe widmet sich das im Februar erschienene Quick Basics der Frage, wie man in 30 Minuten ein leckeres Essen auf den Tisch stellt.

Das gelingt den Autoren, wenn auch die Zusammenstellung der 100 Rezepte für meinen Geschmack zu sehr gemischt sind. So sollte aber für jeden was dabei sein, aber keiner wird so richtig lange was davon haben. Da sind mir die Basic-Bücher zu einzelnen Landesküchen deutlich lieber, aber das ist reine Geschmackssache. Ich fand den Couscoussalat mit Garnelen, den Grünspargel mit Avocado und auch das einfache Hähnchencurry mit Mango lecker, und schnell eingekauft und gemacht waren sie auch. Insofern also Ziel erreicht.

Ansonsten bleibt die Reihe sich treu, mich nerven weiterhin am meisten die Bilder mit den glücklichen Menschen, die in der Küche stehen oder essen. Kein Buch, was man aus ästhetischen Gründen zur Hand nimmt.

Wer sich für die Entstehung des Buchs und die Hintergründe zur Basic-Reihe interessiert, sollte mal in den Küchengötter-Blog des Verlages schauen.

Sebastian Dickhaut, Cornelia Schinharl: Quick Basics, 144 S., 2012, Gräfe und Unzer, 15 €, ISBN 978-3-8338-2517-0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.